Die Tischtennissparte 2017

Die 1. Mannschaft bei der Begrüßung
Die 2. mit voller Mannschaftsstärke
Die 3. mit Käpt. Andreas Piegsa (rechts außen)
Die Vierte
Jugendgruppe bei der Weihnachtsfeier

Die Tischtennissparte im Jahresrückblick

 

Spartenleiter

Dieter Hartmann

Tel. 05108 / 876 80 51

e-mail: hartmanndieter  gmx  de

 

Rechnungsführer & Materialwart

Jan Spremberg

Tel. 05066 / 917922

 

Jugendtrainer

Thomas Neitz

 

 

Trainingszeiten:

8 Jahre und älter: Montag und Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr.

Erwachsenentraining: Montag und Donnerstag 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr.

Am Freitag ab 20:30 Uhr, Samstag 17:00 bis 20:00 und/oder Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr ist Training nach Absprache

 

Resultate:

In der Saison 2016/2017 hat SV Gehrden 5 Erwachsenenmannschaften und 2 Schülermannschaften gemeldet. Endergebnisse 2017:

Herren 1 Kreisklasse 25.11 Punkte Platz 3.

Herren 2 2.Kreisklasse 16:20 Punkte Platz 6.

Herren 3 2.Kreisklasse 12:20 Punkte Platz 6.

Herren 4 3.Kreisklasse 10:22 Punkte Platz 8.

Herren 5 (gemischt weiblich) 3.Kreisklasse 2:34 Punkte Platz 10.

 

Jugend I 2.Kreisklasse 8:24 Punkte Platz 8

Jugend II Aufbauklasse 6:26 Punkte Platz 8

 

Die Tischtennissparte spielt in der Saison 2017/2018 mit 4 Erwachsenen- und 3 Jugend-/Schüler-Mannschaften.

Hinrunde Ergebnisse:

Herren 1 1.Kreisklasse  16:2 Punkte Platz 2.

Herren 2 2.Kreisklasse 8:10 Punkte Platz 6.

Herren 3 2.Kreisklasse 3:13 Punkte Platz 8.

Herren 4  (gemischt weiblich) 3.Kreisklasse  3:15 Punkte Platz 9.

 

Jugend I  2.Kreisklasse 8:8 Punkte Platz 5.

Jugend II Aufbauklasse 8:8 Punkte Platz 5.

Schüler B Kreisklasse 6:8 Punkte Platz 4.

 

 Die Saison 2016/17 gilt es schnell abzuhaken. Alle Mannschaften hatten sich doch etwas mehr vorgenommen, als dann letztlich eintraf. Die Gründe hierfür sind sicher an der Spielstärke der Gegner zu suchen, aber auch eigene Unzulänglichkeiten waren entscheidend. Man kann ja bekanntlich aus Fehlern lernen und so geht es mit dem Vorsatz in die neue Serie, alles besser zu machen.

 Die erste Mannschaft unter seinem unaufgeregten Käpt´n Jörg Bremer hatte es von vornherein schwer, in der vergangenen Saison das favorisierte Team Langreder III zu überholen und somit in die Kreisliga aufzusteigen, dass aber auch gegen Egestorf II kein Sieg heraussprang, machte die Hoffnung auf ein Relegationsspiel zunichte. Daher wurde das letzte Spiel gegen Barsinghausen mit 4 (!) Ersatzspielern praktisch hergeschenkt.

Käpt´n Jörg Breme dazu:

Auf ein Neues!

Wie in den Vorjahren hat sich die 1. Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga zum Ziel gesetzt.

Doch schon vor dem ersten Saisonspiel schien das Ziel unerreichbar. Obwohl bereits für die Mannschaft gemeldet, hatte unser neuer Spitzenspieler kalte Füße bekommen und kurzfristig seine Zusage, für die erste Mannschaft zu spielen, wieder zurückgezogen! Plötzlich waren wir nur noch zu fünft und sahen einer Saison mit ständig wechselnden Ersatzspielern entgegen.

Glücklicherweise konnten wir unseren ehemaligen Jugendspieler und späteren Bezirksliga-Spieler Daniel Urban reaktivieren. Nach 6 Jahren Studium ist Daniel wieder sportlich in Gehrden gelandet und passt perfekt in die Mannschaft.

Nach einem unglücklichen Start beim Staffelfavoriten aus Empelde – trotz einer 5:4 Führung konnte kein Einzel mehr gewonnen werden und das Spiel wurde mit 9-5 verloren – wurden alle weiteren Spiele sicher gewonnen – so dass nach Abschluss der Hinrunde sogar ein besseres Spielverhältnis als beim Tabellenführer erreicht werden konnte. Das Ziel, direkter Aufstieg, ist bei nur zwei Punkten Rückstand weiter erreichbar!

Im Regionspokal (1. Kreisklasse) ist man noch gut dabei und geht in die zweite Runde.

Diesem positiven Zwischenergebnis ist wohl auch zu verdanken, dass die bisherige Vorrunde alle Schläger sowie Inventarteile der Hallen schadlos überstanden haben.

 Die nunmehr Zweite, vorher dritte Mannschaft unter VoVo Vogt musste sich 2016/17 über einen 6. Platz zufrieden geben, aber in dieser Mannschaft überwiegt der Spaß am Tischtennis und die Kameradschaft untereinander. Durch Abgänge wie Dieter Müller, der leider im Herbst nach schwerer Krankheit gestorben ist, und Daniel Schuster, der sich komplett abmeldete, verstärkte sich die zweite mit Stefan Grötzinger und Nils Geide enorm und steht fast ausgeglichen mit 8:10 Punkten bislang auf Platz 6 mit Luft nach oben, obwohl der Spitzenspieler krankheitsbedingt nicht spielen konnte.

 Die Dritte unter ihrem Leiter Jan Spremberg konnte sich am Schluss der Serie 2016/17 über einen guten 5. Platz freuen, der teilweise hart erkämpft werden  musste.

Diese Mannschaft geht in der laufenden Saison als 3. an die Tische und musste sich total neu formieren. Thomas Neitz und Gernot Jordan rückten als Stammspieler in dieses Mannschaft. Neben Abgängen wie Dominik Möller mussten auch starke Spieler krankheitsbedingt passen und durch solche unterer Teams ersetzt werden. Kapitän Andreas Piegsa ist daher froh, zur Halbzeit nur auf dem drittletztem Platz zu stehen.

Hierzu Cäpt`n Andeas Piegsa:

Die neu formierte 3. Mannschaft durchlief eine Hinrunde mit einigem Licht und viel Schatten. Zwei dauerhafte Ausfälle und einige Abwesenheiten zu den Punktspielen konnten mit großer Hilfe der 4. kompensiert werden. Ganz vielen Dank besonders an Ralph und Eberhard! Daneben waren unsere Highlights die von vielen Siegen gekrönte spielerische Eleganz von Jens und der herausragende und ebenso erfolgreiche kämpferische Einsatz von Thomas. Prima gemacht, Jungs. Wir bleiben weiterhin fröhlich und werden auch in der Rückrunde unser Bestes geben. Eines ist jetzt schon sicher: der Klassenerhalt.

Bleibt noch die Vierte. Auch hier steht die Freude am Tischtennis an erster Stelle,das merkt man an der Trainingsbeteiligung der einzelnen Mitglieder. Auch an den externen Übungseinheiten durch Rainer Krabbe konnte man überwiegend die Vierte sehen. Sicher hat der/die Einzelne hierdurch auch Verbesserungen an Grundschlägen erreichen können.  

Sie ist die unterste Mannschaft und spielt als einziges Viererteam in  der 3. Kreisklasse. Als Verstärkung kam Ralph Tiede, der auch gleich die Aufgabe des Kapitäns übernahm, hinzu.

Als Staffelgegner erhielt die Mannschaft viele bekannte Mannschaften wie Leveste, Langreder und Redderse, aber auch Ihme-R.II spielt in dieser Staffel.

Wegen der teilweise übermächtigen Spielstärke der Gegner kam es erst gegen Langreder zum ersten Spielgewinn, während gegen Wennigsen erst das verlorene Schlussdoppel ein Remis verhinderte. Das konnte dann beim letzten Vorrundenspiel gegen Wettbergen erkämpft werden, dieses Mal mit einem gewonnenen Schlussdoppel.

Somit wurde das Minimalziel, nicht letzter zu sein, erreicht.

Während die an 1 und 2 gesetzten Yosina Hartmann und Ralph Tiede bei ihren Spielen meist vor fast unlösbaren Aufgaben standen und ihre Erfolge fast nur in den Doppeln erzielen konnten, hatten es die unterer Paarkreuzspieler mit etwas schwächeren Gegner leichter, Spiele zu gewinnen.

Wegen der knappen Besetzungen und krankheitsbedingten Ausfällen der oberen Mannschaften halfen alle Spielerinnen und Spieler der Vierten gern dort mit aus, was  dann dankbar gewürdigt wurde, auch wenn die Erfolge nicht immer eintraten.

Sollten in der Rückrunde keine Spieler/Innen ausfallen oder in höhere Teams aufrücken müssen, steht noch eine spannende Rückrunde bevor.  Käpt´n Ralph Tide ist bemüht, möglichst alle Spieler einzusetzen

                   Die Jugendabteilung ist ein weiterer Lichtblick der TT-Sparte.

Leider muss Trainer Thomas Neitz meist allein mit bis zu 20 teilweise ungebändigten Mädchen und Jungen den Trainingsbetrieb bewältigen, aber mit welchem Engagement er dieses macht, ist schon bewundernswert, sogar Sonntag-Nachmittag ist Betrieb in der Halle, am letzten Sonntag allerdings zu einer von Thomas Neitz sensationell vorbereiteten Weihnachtsfeier mit tollen Aktivitäten und Geschenken für alle, teilweise wird er von dem "Bufti"des SV Gehrden Nico Stünkelunterstützt

Dieter Hartmann, der sich auch um die erste Mannschaft kümmert, kann schon auf ausgereiftere Spieler wie die beiden Cordes, Timo, Maxi und Gerrit zurückgreifen und steht ausgeglichen mit 8 : 8 Punkten im oberen Mittelfeld.

Aber auch die 2. Jugend mit Felix, Roxana, Henri, Lena und Nina punkten fleißig und haben zur Halbzeit ebenfalls 8:8 Punkte auf ihrem Konto.

Bleibt noch die Schüler-Mannschaft mit Antonis, Edris, Johannes, Tom, Alexander und Hannes. Auch dieses ganz junges Team schlägt sich bemerkenswert und steht mit 6:8 Punkten ziemlich weit oben. Diese guten Platzierungen hat es im Jugendbereich lange nicht gegeben.

Aus dem vorhandenen Kader ließen sich ohne weiteres noch weitere Teams bilden den die Begeisterung und Lernfähigkeit des Nachwuchses ist unerschöpflich.


Große Beteiligung war auch an der Vereinsmeisterschaft der Jugend zu beobachten.

Thomas Neitz hatte die Regeln geändert, so dass in Leistungsklassen gespielt wurde.

Daher gab es insgesamt vier Vereinsmeister: Gruppe 1: Daniel Cordes, . 2:Lena Fuchs, Gr. 3: Edris Fahid, Gr. 4: Orlando Cuber. Alle konnten sich über Pokale und Urkunden freuen.

Danach wurden die Vereinsmeister der Erwachsenen ermittelt.

In der Gruppe 2 (bis TTR 1200) wurde der Vorjahreszweite Nils Geide verdient Vereinsmeister vor Ralph Tide.

Spannend ging es in der offenen Klasse zu. Im Spiel jeder gegen jeden erreichte der Newcomer Daniel Urban ohne Niederlage zusammen mit dem Vorjahressieger Dieter Hartmann (1 Niederlage) das Finale.

Spannend war dieses bis zum Schluss, Dieter Hartmann konnte mit einem mühsam erspielten 5Satz-Sieg den Pokal zum 5. Mal entgegen nehmen.

Nach dem Ende der Vorrunde Anfang Dezember steht als letzte Veranstaltung das Abschluss-Essen, dieses Jahr von VoVo Vogt bei Lucky gebucht, auf dem Programm, nach dem Motto: ich trink Ouzo, was trinkst du so?

 

Eberhard

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+