Sieg in der Relegation

 

SV Gehrden I Tischtennis schafft den Aufstieg in die Kreisliga.

 

Hier der emotional geprägte  Bericht von Ersatz-Käpten Dieter Hartmann

Im Dritten Jahr endlich der AUFSTIEG. Dieter Jopp (Empelde) bereitet Gehrden den Aufstieg in die Kreisliga

 2 mal Pleiten Pech und Pannen, es fehlten immer in entscheidenden Matches wichtige Spieler.

Und in diesem Jahr hatten wir nach holprigem Start in der Meisterschaft das erste Endspiel um den direkten Aufstieg gegen die starke Mannschaft Empelde III am 14.04.2018 verloren.

Es war eine emotionale und absolute Niederlage.

 Nun war die ganze Hoffnung die Relegation am 6. Mai in Empelde.

 Aber diesmal, ohne unseren Käpten Jörg Bremer,  haben wir besonders im ersten Spiel wie entfesselt aufgespielt.

Siege im Doppel von Marc und Detlef Schmidt, sowie Topscorer Daniel Urban zusammen mit Stefan Grötzinger.

Entscheidende und sicherlich unerwartete Siege waren im ersten Spiel die Erfolge von Marc Schmidt und Stefan Grötzinger.

Damit konnten wir gegen die favorisierten Empelde II in 3 Stunden deutlich mit 9:3 in die Schranken den Sieg einfahren.

Dann kam die unberechenbare Mannschaft aus Gümmer VII. Nach 2 Doppeln führten wir 2:0 und es sah jetzt alles nach einem klaren Sieg aus.

Doch konnte Gümmer 3 Spiele hintereinander in 5 Sätzen für sich entscheiden. Die Nerven flatterten ein wenig.

Anschließend besiegte Daniel Urban den starken Gümmeraner Spieler Streich in 3 hart umkämpften Sätzen und auch Marc Schmidt hatte in einem „Schupfzeitspiel“ gewonnen.

Unten kam ein weiter Punkt von Detlef Schmidt hinzu und nachdem wir im oberen Paarkreuz beide Spiele 3:0 gewannen und Daniel Urban auch sein viertes Einzel souverän nach Hause brachte,  schien beim Stand von  8:4 alles nur noch Formsache. Aber dann zeigten wir Nerven und auch konditionell waren uns die Gegner aus Gümmer überlegen, so dass wir die nächsten 4 Spiele jeweils mit 0:3 verloren und es plötzlich 8:8 stand.

Somit stand je ein Sieg und ein Remis auf unserem Konto.

Wie bei der Fußball-WM 82 in Spanien waren wir jetzt nur noch Zuschauer und konnten den Empeldern nur die Daumen drücken, dass sie gegen Gümmer mehr als 3 Punkte holen würden.

Um 19:15 Uhr hat Dieter Jopp mit der 4:3 Führung für Empelde unseren Aufstiegstraum perfekt gemacht.

 

Dieter Hartmann

 PS: An dieser Stelle ein besonderes Lob an den Gastgeber:

nicht nur für eine Super-Bewirtung ( organisiert von der bereits aufgestiegenen Mannschaft Empelde III) , sondern auch für die sportliche Einstellung der gastgebenden Mannschaft, trotz „goldener Ananas“ gegen Gümmer alles gegeben zu haben. Danke, Dieter Jopp.

Danke auch an Uwe Serreck für die schönen Bilder

 

Wie knapp das Ergebnis ausfiel, kann man aus der Tabelle ersehen.

Dieter Hartmann vs Stefan Oziom (Empelde)
Marc Schmidt
Detlef Schmidt
Die Abschlusstabelle Bilder: Uwe Serreck, Eberhard
Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+