Hanna, Yassin und Devin siegen.

34. Minimeisterschaft

         Hanna, Yassin und Devin Sieger im 34. TT-Miniturnier beim SV Gehrden

 

Trotz vollem Punktspiel-Terminkalender ließ es sich Tischtennis-Spartenleiter Dieter Hartmann auch in diesem Jahr nicht nehmen, Grundschüler aus Gehrden zur Tischtennis-Minimeisterschaft  einzuladen

.Zu seiner eigenen Überraschung meldeten sich über 40 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren, um sich am letzten Samstag in der Sporthalle am Castrum an den 10 Tischen die kleinen  weißen  Bälle "um die Ohren" zu hauen.Sehr bemerkenswert war wieder einmal die Tatsache, dass Tischtennis über alle kulturellen Grenzen hinweg Jugendliche interessiert, womit auch ein sehr wichtiger Beitrag zur Integration geleistet wurde.Unterstützt wurde Hartmann bei dieser Veranstaltung von einigen aktiven Herrenspielern, aber auch vier Jugendliche der TT-Sparte setzten sich aufopfernd als Schiedsrichte, aber auch als Streitschlichter und Tröster ein.Gespielt wurde in drei Leistungsgruppen, eine bei den Mädchen und zwei bei den Jungen.Natürlich wurden schnell Leistungsunterschiede offensichtlich, nicht zuletzt, weil einige der Jungen und Mädchen bereits privat lernten, mit dem Sportgerät umzugehen.

Um den kleineren nicht die Freude zu nehmen, wurde es mit den Regeln, zum Beispiel beim Aufschlag, nicht ganz regelkonform genommen. Es machte schon beim Zuschauen Spaß, mit welchem Eifer und körperlichem Einsatz um jeden Ball gekämpft wurde. Sollten bei einer Niederlage, was ja beim Spiel vorkommen soll, auch einmal die Tränen fließen, zeigte das nur, wie engagiert zur Sache gegangen war. Mama und Papa waren dann schnell zur Stelle und spendeten den nötigen Trost.

Bei den Mädchen, die alle in einer Altersklasse antraten, gewann Hanna Wotzlaw im Endspiel vor Smilla Röttger,gefolgt von Lina Sieker und Laila Germershausen.

Auch bei den "kleineren" Jungen wurde recht engagiert um Punkte und Sieg gekämpft, hier setzte sich im Finale Yassin Benamor gegen Patrick Arndt durch.

Die höheren Altersklassen zeigten zum Teil schon recht ansehnlichen Tischtennisssport, die fachkundigen Augen der teilweise auch als Jugendtrainer der Tischtennissparte tätigen erkannten gleich, wer es zukünftig in diesem Sport einmal weit bringen könnte. Aber soweit war es noch nicht, zunächst mussten die Vorrundenspiele absolviert werden, um dann über Viertel- und Halbfinale das Endspiel zu erreichen. Hier zerplatzte schon manche Erwartung, weil die Spitze doch recht ausgeglichen war.So macht sich Levin Fuchs durch seinen schlitzohrigen Aufschlag und seine geschmetterte Vorhand berechtigte Hoffnungen auf den Turniersieg, doch er fand in Devin Aton Tresp im Halbfinale seinen Meister, der mit ruhigem Konterspiel letztendlich siegte. Immerhin konnte Levin noch den dritten Platz erreichen.

Im Finale konnte Devin den ebenfalls sehr guten Dennis Amrhein durch seine ausgeglichene Spielweise besiegen und stolz den Siegerpokal erringen.Alle Spieler, die unter den ersten Vier das Turnier beendet haben, haben  gleichzeitig die Berechtigung, im März bei einem weitern Turnier um den Regionstitel anzutreten.

Die Tischtennissparte würde sich freuen, wenn sich die in diesem Turnier herausragenden  Spielerinnen und Spieler auch weiterhin dem Sport mit den kleinen weißen Bälle zuwenden, auch im SV Gehrden.

Bericht ud Bilder: Eberhard Cramme 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung der Teilnehmer
Dietrich Theiss und Dieter Hartmann Organisation)
Turnierleiter Dieter hartmann
Das Helferteam
Einweisung vor dem Start
Sina ist Schiedsrichterin
Levin Fuchs (3. Platz)
Maximilian (4. Platz)
Lena (Schiedsrichterin) und Levin Fuchs
Leila vs. Smilia
Leila gratuliert Smilia
Seger Devin Aton Tresp
Warten auf den Ball
Yassin vs. Patrick
alle Pokale vor der Verleihung
Hanna (1. ) bekommt den Pokal
Sieger der Mädchen: Hanna Wotzlaw,Smilia Röttger, Lina Sieker, Leila Germershausen
Sieger Jungen 1: Yassin Benamor, Patrick Arndt, Hannes Rottwilm, Elias Lukaszewicz
Sieger Jungen 2: Devin Aton Tresp, Dennis Amrhein, Levin Fuchs, Maximilian Schmieder
Eberhard Cramme (Bericht, Presse und Bilder)
Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+