Badminton

Leitung und Training

 

Spartenleitung: Thomas Wagner

C- Trainer:        Ingo Laabs

E-Mail: badminton  svgehrden  de


Das Training findet in der MCG - Halle am Knüllweg wie folgt statt: 


Kinder und Jugendliche

Mittwoch 19.30 bis 20.30 Uhr 


Erwachsene

Mittwoch ab 20.30 bis 21.30 Uhr


 

 In folgenden Zeiträumen bzw. Tagen findet kein Training oder freies Spiel statt:

  • in den ersten vier Wochen der niedersächsischen Sommerferien
  • in den niedersächsischen Weihnachtsferien bis zum ersten Arbeitstag im Neuen Jahr
  • an gesetzlichen Feiertagen

 

Vereinsleben

Weihnachtsfeier Jugendliche in der Bowlingworld
Weihnachtsfeier Erwachsene: "Schrottwichteln mit Eva"

Bei den Veranstaltungen und Bildaufnahmen wurden sämtliche am Aufnahmetag gültigen Coronaregeln beachtet.

Spiel und Regeln

Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird.

Dabei versuchen die Spieler den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln entsprechend zurückschlagen kann.

Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden.

Das Spiel wird in der Halle ausgetragen und erfordert wegen der Schnelligkeit und der großen Laufintensität eine hohe körperliche Fitness. Spielvoraussetzungen: Sportschuhe mit heller Sohle, Sportzeug und viel zu Trinken. Schläger und echte (!) Federbälle um den Sport auszuprobieren werden vom Verein gestellt.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig und werden auch nicht erwartet.

Die verschiedenen Lauf- und Schlagtechniken werden in den Trainingszeiten durch unsere erfahrenen Trainer vermittelt. Die Trainerkosten sind im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Für einen dauerhaften Eintritt in den Sport stehen die Trainer zur Beratung für die optimal Sportausrüstung gerne zur Verfügung.

Nach dreimaliger Teilnahme am Training ist der Eintritt in die Sparte erwünscht.

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+